Jeans-Guide

Es gibt sie wirklich, die perfekte Jeans. Du erkennst sie daran, dass du sie nicht mehr ausziehen möchtest, jegliche andere Form der Beinbekleidung langsam aber sicher im Schrank verstaubt. Sie passt zu all deinen Schuhen, allen Pullis, Blusen und Jacken und: Du fühlst dich unglaublich wohl darin, nicht zuletzt, weil die Jeans nachhaltig produziert wurde. Sie sitzt perfekt, schmeichelt deiner Figur und sieht einfach toll aus. Wir finden: Jede:r hat so eine Wohlfühl-Jeans verdient. Und deshalb verraten wir dir jetzt, wie du sie findest.

Finde deine neue nachhaltige Wohnfühljeans

Prinzipiell gilt: Der Cut, mit dem du dich wohlfühlst, ist der richtige für dich. Da ist es egal, ob Modeblogger darauf bestehen, dass Skinny Jeans gerade out sind und Schlaghosen wieder in – wenn du dir darin nicht gefällst, dann nützt es dir auch nichts, wenn du dem aktuellen Trend entsprichst. Wenn du dir nicht sicher bist, was dir steht und gefällt, dann kannst du dich an unserem Jeans-Guide orientieren:

Mom Fit Jeans

  • Hoher Bund auf Taillenhöhe
  • Schmal zulaufendes Bein
  • Umschmeichelt Hüfte und Po

Jetzt entdecken

Straight Fit Jeans

  • Gerade geschnittenes Hosenbein
  • Figurbetont an Hüften und Po
  • Lockerer Schnitt

Jetzt entdecken

Slim Fit Jeans

  • Schmale Passform
  • Körpernah geschnitten
  • Optionen von High Waist bis Low Waist

Jetzt entdecken

Skinny Fit Jeans

  • Besonders schmales Bein
  • Betont die Figur enganliegend
  • Verschiedene Bundhöhen

Jetzt entdecken

Bootcut oder Flared Fit Jeans

  • Eng anliegend an Po & Oberschenkel
  • Nach unten hin weit auslaufend

Jetzt entdecken

Warum sollte eine Jeans nachhaltig sein?

Pestizide beim Baumwollanbau sowie ein immenser Wasserverbrauch, außerdem giftige Chemikalien und Färbemittel, menschenunwürdige Bedingungen in der Produktion: Die Herstellung einer herkömmlichen Jeans ist für die Umwelt und die beteiligten Arbeiter:innen eine Katastrophe. Deshalb lohnt es sich, bei nachhaltigen Labels zu shoppen. Wir können dir zum Beispiel die wirklich coole Marke Armedangels ans Herz legen, hier findet garantiert jeder seine Lieblingsjeans. Aber auch Brands wie Kuyichi oder Kings of Indigo produzieren großartige, nachhaltige Jeans.

Hier sind unsere 3 Tipps für eine nachhaltige Jeans:

  • Entscheide dich für Jeans aus Bio-Baumwolle, die ohne Pestizide auskommt und Wasser einspart.
  • Achte darauf, dass die Jeans fair und umweltfreundlich produziert und gefärbt wurde. Z.B. das GOTS-Zertifikat und OEKO-TEX 100 geben dir hier Orientierung.
  • Informiere dich darüber, was das Label in Sachen Umweltschutz und faire Arbeitsbedingungen außerdem tut. Ist es z.B. Mitglied in der Fair Wear Foundation?