Bio Hosen

Bio Hosen: Nachhaltig und umweltfreundlich

Chino, Cargo, Culotte, Shorts, Jeans oder Leggings – Was für ein Hosentyp bist du? Wir lieben die Abwechslung und finden: hauptsache nachhaltig. Zum Glück gibt es mittlerweile jedes nur erdenkliche Modell auch in der Bio-Variante. Das freut uns – und vor allem die Umwelt. Denn die Produktion von konventionellen Hosen ist meist problematisch. Die Arbeiter in Textilfabriken in Drittweltländern leiden unter den menschenunwürdigen Bedingungen, die Natur wird stark belastet. Vor allem am Beispiel der beliebten Jeans wird deutlich, warum wir in Zukunft alle Bio Hosen kaufen sollte.

Bio Hosen aus Denim

Über die Jahre änderten sich zwar immer wieder Schnitt, Farbe und Waschungen, aber die Jeans an sich ist aus keinem der letzten (und vermutlich keinem der kommenden) Jahrzehnte wegzudenken. So sehr wir Jeans auch lieben, die Herstellung ist meist problematisch. Fangen wir beim Rohstoff an: Bis zu 11.000 Liter Wasser sind laut WWF nötig, um ein Kilo Baumwolle anzubauen. Nicht, weil es sich um eine besonders durstige Pflanze handelt, sondern weil Baumwollfelder meist durch Überflutung bewässert werden, mehr als die Hälfte des Wassers versickert oder verdunstet. Für den Anbau von Bio-Baumwolle werden laut Studien bis zu 90 Prozent weniger Wasser verbraucht – außerdem kommen keine chemischen Pestizide zum Einsatz.

Wenn die Baumwolle gewonnen wurde und das Garn zu Jeans verarbeitet wird (ca. 800 Gramm Baumwolle pro Jeans), geht es mit der Umweltbelastung weiter. Giftige Chemikalien und Schwermetalle kommen beim Färbeprozess zum Einsatz und auch hierfür ist eine Menge Wasser nötig. Für den beliebten Used-Look kommen oft Sandstrahler zum Einsatz, welche, neben den Giften beim Färben, ein weiteres hohes Gesundheitsrisiko für die Arbeiter darstellen. Marken wie Kuyichi, Nudie Jeans und Armed Angels zeigen, dass es auch anders geht und bieten schöne, fair produzierte und umweltfreundliche Jeans aus Bio-Baumwolle an. Du findest diese und weitere Brands für Bio Hosen zum Beispiel bei Avocadostore.

Warum Bio Hosen kaufen?

Ob es nun die Jeans ist, die Leggings oder eine neue Culotte: Bio-Hosen sind meist nicht nur umweltfreundlicher produziert, sondern auch besser verarbeitet und damit langlebiger – das spart Ressourcen – und natürlich auch Geld, wenn du nicht ständig in neue Modelle investieren musst, weil die alten kaputt sind. Außerdem sind Bio Hosen sowieso nicht unbedingt teurer, als konventionelle Marken-Hosen.