Materialien

Kleidung aus Naturfasern für empfindliche Haut

Besonders wenn deine Haut ohnehin zu Irritationen oder Allergien neigt, solltest du auf das ideale Material achten. Chemische Fasern gleichen oftmals einem Cocktail an Farbstoffen und giftigen Zusätzen, denn anders als bei Lebensmitteln durchläuft Kleidung nur selten einen Kontrollprozess. Mit besonderen Siegeln schützen sich Hersteller und VerbraucherInnen und können das Endprodukt sowie die Produktion zertifiziert wissen. Auf unserem Online-Marktplatz findest du neben zertifizierter Kleidung, auch Möbel oder Heimtextilien mit besonders hohen Standards.

Wolle, Schurwolle

Wolle ist der wärmste Faserstoff überhaupt. Sie ist sehr elastisch, Schmutz und Wasser abweisend. Auf der Oberfläche der Fasern befinden sich feine Schüppchen, die mit Nachbarfasern filzähnliche, voluminöse Strukturen bilden. Daraus ergeben sich luftgefüllte Hohlräume, die sehr gut isolieren und Feuchtigkeit puffern können. Durch diese Faserstoffeigenschaften ist es möglich, dass mit vergleichsweise wenig Stoff eine hohe Wärmewirkung erzielt wird.

Bio-Baumwolle

Bio-Baumwolle ist ein ökologischer Rohstoff, welcher ohne Agrarchemie angebaut wird. Durch den Verzicht auf Kunstdünger, Pestizide, Herbizide und Fungizide sind die Erträge bei Bio-Baumwolle meist geringer als bei konventionellen Anbaumethoden, jedoch wird die Umwelt geschont und die Arbeiter auf den Plantagen deutlich entlastet.