Faire Jeans

Wir lieben Jeans – und das mit gutem Grund. Sie sind vielseitig und man kann sie zu allem kombinieren: ob lässig oder chic, im Skinny- oder Boyfriendlook, mit Bluse oder Shirt. Damit du mit gutem Gewissen deine perfekte Jeans kaufen kannst, bieten wir dir eine Vielzahl an fair gehandelten Jeans an.

Die Jeanshose, ein täglicher Begleiter

Wir alle haben mindestens eine im Schrank: die Jeans. Sie sind robust, fest und bestehen meist aus Baumwolle. Leider werden Jeans bereits ab dem zur Produktion notwendigen Baumwollanbau meist unter unmenschlichen und umweltbelastenden Produktionsbedingungen, insbesondere in Südostasien und China, hergestellt. Beim herkömmlichen Baumwollanbau handelt es sich um Monokulturen mit umweltschädlichem Pestizideinsatz, die die Böden zerstören und einen hohen Wasserverbrauch verursachen. Nachdem die umweltschädliche Baumwolle geerntet wurde geht es weiter in den Spinn- und Nähereibetrieben.

Die Arbeiterinnen und Arbeiter sind unter prekären Arbeitsverhältnissen angestellt. Sie bekommen einen zu geringen Lohn, arbeiten unter gefährlichen Verhältnissen und das viele Stunden am Tag an sieben Tagen der Woche. Viele Konsumenten stehen dieser Produktionsweise mittlerweile kritisch gegenüber und suchen bewusst nach fairen Jeans. Auch du kannst mit deiner Kaufentscheidung für eine fair gehandelte Jeans Gutes tun und den fairen Handel unterstützen.

Die Fairtrade-Zertifizierungen bei Jeans

Doch was bedeutet es eigentlich, wenn eine Jeans fair hergestellt und entsprechend zertifiziert ist? Produkte können hier unterschiedliche Zertifizierungen besitzen. Da gibt es beispielsweise den Global Organic Textile Standard einer der strengsten und weltweit führenden Zertifizierungen in der Textilindustrie. Dieses Siegel setzt faire Bedingungen sowohl beim Baumwollanbau als auch in den Produktionsbetrieben voraus. Neben dem GOTS Siegel gibt es noch die Fair Wear Foundation die sich explizit für die Näherinnen und Näher einsetzt, damit sie unter menschlichen und fairen Arbeitsbedingungen Textilien herstellen und sich einen Lohn über dem üblichen Lohnniveau erarbeiten können.

Es gibt natürlich noch viele weitere Siegel auf die zu achten ist, wobei manche strenger und manche nicht so streng sind. Mithilfe solcher Zertifizierungen wird Transparenz geschaffen und dem Konsumenten fällt es leichter herauszufinden, ob eine Jeans nach Fairtrade Prinzipien hergestellt wurde.

Fair Trade zertifizierte Baumwolle

Fairtrade Baumwolle hat einen festen und vor allem fairen Mindestpreis der über den üblichen Marktpreisen liegt. Die üblichen Marktpreise werden bedauerlicherweise von den nördlichen Produktionsländern durch Subventionen künstlich niedrig gehalten. Auf solche Subventionen können die südlichen Länder nicht bauen, weshalb die Menschen dort oft unter unsicheren Arbeitsverhältnissen arbeiten. Neben dem festen Mindestpreis müssen Käufer pro abgenommenem Kilo Baumwolle 5 Eurocent als Prämie zahlen. Durch diese Preisgestaltung kann ein sozial- und umweltverträglicher Baumwollanbau nachhaltig gefördert werden. Die in den Fairtrade Jeans enthaltene Bio-Baumwolle verbraucht erheblich weniger Wasser und es erfolgt kein Einsatz von Pestiziden.

Materialien

Kleidung oder Wohnaccessoires können aus verschiedensten Materialien bestehen. Der Trend geht immer mehr zu natürlichen Materialien wie zum Beispiel Bio-Baumwolle, Hanf, Leinen oder Lyocell. Nicht nur, weil sie deutlich weniger umweltschädlich als chemisch hergestellte Materialien sind, sondern auch wegen ihrem angenehmem Trage- und Hautgefühl.

Warum eine Investition in fair hergestellte Jeans sinnvoll ist

Mit einer fairen Jeans tätigst du nicht nur eine Investition in ein Kleidungsstück, du leistest nachhaltig einen direkten Beitrag in stabile Mindestpreise, faire Arbeitsbedingungen, die Mitsprache von Angestellten, eine umweltschonende Produktion und Transparenz. Du investierst also direkt in nachhaltige Lebens-, Arbeits- und Umweltbedingungen. Außerdem schonen fair gehandelte Jeanshosen deine Gesundheit und die Gesundheit der Bäuerinnen und Bauern sowie Näherinnen und Näher.