AGB von FairTradeCenter

1. AGB-Geltung
Die AGB gelten für die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen dem Kunden und dem Anbieter FairTradeCenter GmbH. Kunden im Sinne der hier vorliegenden AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.
Verbraucher im Sinne der AGB ist jede natürliche Person, mit der in Geschäftsbeziehung getreten wird und die zu einem Zweck handelt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer im Sinne der AGB ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, mit der in Geschäftsbeziehung getreten wird und die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Vertragsschluss
Die Angebote im Onlineshop sind freibleibend. Damit ist die FairTradeCenter GmbH im Falle der Nichtverfügbarkeit nicht zur Leistung verpflichtet. Ein Vertragsabschluss und damit eine vertragliche Bindung über die einzelnen Leistungen sind dann gültig, wenn eine schriftliche Bestätigung der Bestellung durch die FairTradeCenter Breisgau GmbH erfolgt ist.
Sollte ein Artikel nicht oder nur teilweise verfügbar sein, werden wir Sie hierüber unverzüglich informieren. Bereits gezahlte Beträge erstatten wir Ihnen umgehend zurück.

3. Zahlung und Versand
Es gelten folgende Zahlungs- und Versandbedingungen:
Die FairTradeCenter GmbH übergibt die Waren ab Lager Riegel. Offensichtliche Warenmängel und Fehlmengen sind unverzüglich (innerhalb von 8 Tagen) schriftlich mitzuteilen. Fehlerhafte Produkte werden mit Hilfe eines zugesandten Paketaufklebers auf Kosten der FairTradeCenter GmbH zurückgesandt.
Transportschäden sind beim Erhalt der Waren durch den Zusteller zu bestätigen. Kleine Abweichungen in Größe, Farbe, Ton und Verarbeitung können nicht immer vermieden werden.
Für nicht offensichtliche Mängel gilt eine Reklamationsfrist von 6 Monaten.
Es gelten die Listenpreise zum Zeitpunkt der Bestellung, wie sie auf den Internetseiten dargestellt werden.
Die Lieferung und Bezahlung erfolgt ausschließlich per Nachnahme. Preise auf der Rechnung sind stets Endkundenpreise inklusive Mehrwertsteuer.
Die Versandkostenanteil beträgt für Lieferungen nach beziehungsweise in Deutschland 2,50 € (inkl. MwSt. und Kosten für die Geldübermittlung).
Bei Sendungen ins Ausland setzen sie sich bitte vorher mit uns in Verbindung. Die Versandkosten sind dann entsprechend angepasst.
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der FairTradeCenter GmbH.

4. Qualität
Die Qualität der Waren kann aufgrund der verwendeten, zum Teil natürlichen, Materialien unterschiedlich ausfallen. Zudem sind die Produkte in Handarbeit entstanden, was ebenfalls Unterschiede in der Verarbeitung zur Folge haben kann.
Alle Größenangaben sind circa-Angaben. Die Wiedergabe von Farben ist nicht verbindlich.

5. höhere Gewalt
Für den Fall, dass die FairTradeCenter GmbH die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (insbesondere Krieg, Naturkatastrophen) nicht erbringen kann, ist sie für die Dauer der Hinderung von ihren Leistungspflichten befreit.
Ist die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als einen Monat aufgrund höherer Gewalt unmöglich, so ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

6. Widerrufsrecht
Siehe extra Formular Widderrufsbelehrung

7. Datenschutz
Der Nutzer wird hiermit gemäß Teledienstedatenschutzgesetz (TDDSG), Mediendienstestaatsvertrag (MDStV), Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen davon unterrichtet, dass die im Rahmen der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten ausschließlich zu dem Zwecke maschinenlesbar gespeichert, verarbeitet und genutzt werden, zu dem der Nutzer dieses angegeben hat.
Ihre Daten werden absolut vertraulich behandelt und nicht beliebig oder gewerblich an Dritte weitergegeben. Für die vollständige Abwicklung Ihrer Bestellung arbeiten wir mit Dienstleistern zusammen, denen wir bestimmte Daten (Name, Vorname, Straße) zur Auftragserfüllung übermitteln. Dies sind Dienstleister für die Zustellung der Bestellungen und für die Abwicklung von Zahlungen (Kreditkarte, Rechnungskauf und Lastschrift). Unsere Dienstleister sind verpflichtet, die Daten nur zu oben genanntem Zweck zu verwenden und in keinem Fall an Dritte weiterzugeben.

8. Schlussbestimmungen
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern, die den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschließen, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. Gerichtsstand für Kaufleute ist der Geschäftssitz des Anbieters. Vertragssprache ist deutsch.
Sollte eine der Bestimmungen nichtig sein oder werden, so bleiben die Bedingungen im Übrigen wirksam. Die nichtige Bestimmung soll einvernehmlich durch eine solche ersetzt werden, die dem Willen der Vertragspartner wirtschaftlich am nächsten kommt.

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.