AGB von albo-products

Im Folgenden finden Sie die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Almut Bouchon und Dorothea Sooth GbR / albo-products. Die Vertragssprache ist deutsch. Wir haben Sie in einer für Sie möglichst verständlichen Form verfasst. Sollten Sie dennoch eine Frage haben, kontaktieren Sie uns. Wir beantworten Ihre Fragen gerne

E-Mail: post@warenhaus-berlin.com
Sie erreichen uns von Montag bis Freitag 10.00 – 18.00 Uhr wie folgt
+49 (0) 30 – 5268 7711

§1 Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen der Almut Bouchon und Dorothea Sooth GbR / albo-products, Südwestkorso 70, 12161 Berlin (nachfolgend „ Almut Bouchon und Dorothea Sooth GbR “ genannt) und ihren Kunden in der jeweils gültigen Fassung.

§ 2 Vertragsschluss

Die Angebote der Almut Bouchon und Dorothea Sooth GbR sind freibleibend und stehen unter Vorbehalt der Belieferung durch die Almut Bouchon und Dorothea Sooth GbR -Lieferanten.

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar.

§ 3 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum der Almut Bouchon und Dorothea Sooth GbR.

§ 4 Aufrechnung

Der Kunde kann nur mit Forderungen aufrechnen, die rechtskräftig festgestellt, im gerichtlichen Verfahren entscheidungsreif oder unbestritten sind. Ein Zurückbehaltungsrecht steht dem Kunden nur wegen Ansprüchen aus demselben Vertragsverhältnis zu.

§ 5 Preise

Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Die Almut Bouchon und Dorothea Sooth GbR behält sich vor, die im Katalog oder Online-Shop angegebenen Preise zu ändern. Alle Preise für Waren oder Dienstleistungen enthalten die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung in Deutschland gültige Umsatzsteuer.

§ 6 Zahlung

Die Zahlung wird über avocado abgewickelt.
Der Kunde erhält mit gleicher Post die Rechnung für die gelieferte Ware.

§ 7 Versand

Die Lieferungen an die Kunden im Inland erfolgen in der Regel durch den Paketdienst DPD oder ein anderes Paketdienst-Unternehmen.

Die Lieferungen per Spedition bei sperrigen Gütern oder großen Mengen erfolgen bis zum Erdgeschoss/Hauseingang (hinter die erste ebenerdige verschließbare Tür). Die Anlieferung wird durch die ausführende Spedition telefonisch angekündigt/avisiert.

Die Lieferung von Standardpaketen an Empfänger in Deutschland sind ab einem Warenbestellwert von EUR 0,00 versandkostenfrei.
Lieferungen an Adessen in folgende Länder werden wie folgt mit einer Versandkostenpauschale berechnet:

Belgien = EUR 9,50 – 20,00
Dänemark = EUR 9,50 – 20,00
Finnland = EUR 20,00 – 42,00
Frankreich/Monaco = EUR 16,00 – 23,00
Griechenland = EUR 26,00 – 83,00
Großbritannien = EUR 16,00 – 26,00
Irland = EUR 21,00 – 40,00
Italien/San Marino = EUR14,00 – 26,00
Lettland = EUR 24,- 30,00
Liechtenstein = EUR 9,50 – 21,-
Luxemburg = EUR 9,50 – 21,00
Kroatien = EUR 23,00 – 36,00
Niederlande = EUR 10,50 – 21,00
Norwegen = EUR 23,00 – 36,00
Österreich = EUR 10,50 – 20,00
Polen = EUR 18,00 – 30,00
Portugal = EUR 22,00 – 38,00
Rumänien = EUR 16,00 – 32,00
Schweden = EUR 17,00 – 29,00
Schweiz = EUR 29,90 – 39,00
Serbien = EUR 19,00 – 36,00
Slowakei = EUR 15,00 – 35,00
Slowenien = EUR 11,50 – 24,00
Spanien = EUR 19,00 – 34,00
Tschechische Republik = EUR 11,00 – 20,00
Ungarn = EUR 14,00 – 26,00
Zypern = EUR 30,00

Sie können uns zu diesem Thema auch unter post@warenhaus-berlin.com eine E-Mail senden.

§ 11 Haftung

Die Haftung der Almut Bouchon und Dorothea Sooth GbR aus einer Verletzung von Nebenpflichten, insbesondere Schutzpflichten, ist ausgeschlossen. Von diesem Ausschluss ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Almut Bouchon und Dorothea Sooth GbR, seiner Organe, seiner gesetzlichen Vertreter oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen, im Falle einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder im Falle der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ist von dem Ausschluss darüber hinaus, ausgenommen die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen. Dasselbe gilt für die unmittelbare Haftung der Organe, der gesetzlichen Vertreter und der Erfüllungsgehilfen der Almut Bouchon und Dorothea Sooth GbR.

§ 12 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der allgemeinen Geschäftsbedingungen ansonsten nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung treten die gesetzlichen Bestimmungen. Das gleiche gilt, soweit die allgemeinen Geschäftsbedingungen eine nicht vorhergesehene Lücke aufweisen.