Bulgarische Joghurtkulturen - Naturjoghurt selber machen

Bacillus Bulgaricus

Du sparst 25%
14,99 (2498,33 €/1 kg)
UVP: 19,99€
inkl. MwSt. (soweit erhoben)

30-Tage-Bestpreis: 14,99 € ? Der „30-Tage-Bestpreis“ ist der niedrigste Preis, zu dem der:die Händler:in dieses Produkt in den 30 Tagen vor der letzten Preisänderung angeboten hat.

Verkauf und Versand durch: Wellness-Drinks

Versand- und Retourebedingungen

Lieferzeit: in ca. 3-5 Werktagen

Versand 6,90 € / Versandkostenfrei ab 75,00 €

Retourebedingungen Deutschland

Lieferzeit: in ca. 3-5 Werktagen**

Versand 8,90 € / Versandkostenfrei ab 75,00 €

Retourebedingungen Österreich

Lieferzeit: in ca. 3-5 Werktagen**

Versand 8,90 € / Versandkostenfrei ab 75,00 €

Retourebedingungen Europa

Lieferzeit: in ca. 3-5 Werktagen**

Versand 8,90 € / Versandkostenfrei ab 100,00 €

Retourebedingungen International

Lieferzeit: in ca. 3-5 Werktagen**

Bulgarische Joghurtkulturen - Naturjoghurt selber machen

Bulgarischen Joghurt halten viele für den besten Joghurt der Welt – dabei ist er selten im Supermarkt zu bekommen. Ab sofort ist es ganz einfach, ihn selbst herzustellen: mit den echten Joghurtkulturen für Bulgarischen Naturjoghurt (Bacillus Bulgaricus), in Bulgarien traditionell hergestellt, original vermehrt aus den weltberühmten regionalen Joghurtstämmen.

Die Lieferung enthält 3 Sachets mit jeweils 2 g Joghurtkulturen für die Produktion von insgesamt 12 Litern Naturjoghurt. Der fertige Joghurt kann als Starter für die weitere Herstellung dienen - im Prinzip lässt sich also unbegrenzt viel Bulgarischer Joghurt damit herstellen.

Unser Joghurt-Starter aus gefriergetrockneter Mikroorganismenkultur Bacillus Bulgaricus stellt echten Bulgarischen Joghurt (Kiselo Mlyako) von außergewöhnlicher Qualität her. Mit klassischem bulgarischem Joghurtgeschmack, Dicke, Säure und Aroma des bulgarischen Originals. Der Joghurt ist dick, cremig und hat einen tadellosen Geschmack mit genau der perfekten Balance zwischen mild und säuerlich.

1 Gramm des Starters enthält mehr als 25 Milliarden KBE Lactobacillus bulgaricus und Streptococcus thermophilus in einer firmeneigenen Rezepturmischung. Im Gegensatz zu "Joghurt, mild" und anderen handelsüblichen Joghurt-Starterkulturen enthält er keine weiteren Bakterienstämme, sondern ausschließlich die traditionell für Bulgarischen Joghurt verwendeten.

Die Herstellung mit Joghurtbereiter ist ganz einfach: 1 Liter H-Milch auf 43°C erwärmen, ein Viertel des Sachets hinzufügen, gut umrühren, nach Anleitung in einen Joghurtbereiter einfüllen, 6-8 Stunden warten - fertig!

Herstellung ohne Joghurtbereiter: 1 Liter H-Milch auf 43°C erwärmen, ein Viertel des Sachets hinzufügen, gut umrühren, über Nacht möglichst warmhalten (Decke, Ofen, Heizung o.ä.) - fertig!

Wichtig: Bewahren Sie die restlichen Joghurtkulturen luftdicht verschlossen im Gefrierschrank auf. Sie können die Packungen bis zu zwei Jahre bei -18 ° C oder niedriger aufbewahren. Im Kühlschrank bei 4 ° C sind die Packungen etwa 6 Monate lang haltbar. Bewahren Sie die Packungen nicht längere Zeit bei Raumtemperatur auf, da dies die Aktivität der darin enthaltenen Milchsäurebakterien beeinträchtigt. Das Einfrieren des Starters und das erneute Einfrieren (sogar mehrmals) schadet der Joghurtkultur nicht. Auch durch den Transport der Packungen bei Zimmertemperatur wird die lebende Kultur im Inneren nicht beschädigt. Sobald Sie Ihre Packungen erhalten haben, legen Sie sie schnell in den Gefrierschrank, um die besten Lagerbedingungen zu erzielen.

Wellness-Drinks nimmt seit vielen Jahren am Umweltschutz-Programm GoGreen der Deutschen Post/DHL teil. Ziel ist der Ausgleich und damit die Verringerung der CO2-Emmissionen.

Angebotsbeschreibung

Echten Bulgarischen Joghurt selber machen – mit Bacillus Bulgaricus-Kulturen

Avocadostore-Kriterien

  • Rohstoffe aus Bioanbau

    Die Joghurtkulturen werden auf Bio-Milchpulver vermehrt. Der junge bulgarische Anbieter ist selbst aber noch nicht bio-zertifiziert.

  • CO₂-Sparend

    Die einmalige Anschaffung einer traditionellen Joghurtkultur und die eigene Joghurt-Herstellung zuhause spart Transportkosten für industriell verarbeiteten Joghurt.

  • Ressourcenschonend

    Durch den Anbau eigener Joghurtkulturen werden Verpackungen aus dem Supermarkt gespart.

Die Bewertungen können sowohl von Käufer:innen des Produkts als auch von Interessierten stammen.

  1. 19. Mai 2020
    Dieses Produkt ist eine Freude! Der Joghurt ist so lecker, die Ware kam super schnell an und die Beschreibung ist sehr hilfreich. Gerne wieder !
  2. 11. Februar 2020
    Nicht nur dass ich die Ware rasch zugestellt bekam, ich erhielt auch wertvolle Informationen über das Produkt auf der Internetseite.

Deine Bewertung

Bitte hier anmelden, um eine Bewertung abzugeben.

  1. 28. Oktober 2021
    Dazu noch eine letzte Frage: Wenn ich als lactoseintoleranter Mensch diese Bakterien nun wie empfohlen zubereite und so ja eher laktosearmen Jogurt erhalten soll - ist es dann sinnvoll, eine Laktase-Tablette damit zusammen zu nehmen wg. der Verträglichkeit? LG und nochmal vielen Dank für eine Antwort. Talina
  2. 26. Oktober 2021
    Funktionieren die Kulturen auch in lactosefreiem Jogurt? Vielen Dank für eine Antwort und lieben Gruß, Talina
    agffm
    26. Oktober 2021
    Hallo Talina, die enthaltene Lactobacillus bulgaricus-Kultur lebt doch gerade davon, Milch mit echtem Milchzucker erst in Joghurt zu verwandeln. Aus diesem Grund macht es wenig Sinn, bereits laktosefreien Joghurt zu verwenden: Die Bakterien sorgen ja gerade dafür, dass das Ergebnis weitgehend laktosearm und gut verträglich ist. Viele Grüße vom Wellness-Drinks-Team!
    Talina
    28. Oktober 2021
    Dazu noch eine letzte Frage: Wenn ich als lactoseintoleranter Mensch diese Bakterien nun wie empfohlen zubereite und so ja eher laktosearmen Jogurt erhalten soll - ist es dann sinnvoll, eine Laktase-Tablette damit zusammen zu nehmen wg. der Verträglichkeit? LG und nochmal vielen Dank für eine Antwort. Talina
    agffm
    28. Oktober 2021
    Hallo Talina, sicherheitshalber können Sie das natürlich tun - aber nötig ist es in aller Regel nicht. Wenn man sich an die Zubereitung hält (Joghurt mehrere Stunden im Joghurtbereiter fermentieren, anschließend einige Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen), dann ist er selbst bei ausgeprägter Laktoseintoleranz meist gut verträglich. Liebe Grüße vom Wellness-Drinks-Team!
    Talina
    29. Oktober 2021
    Herzlichen Dank, das war hilfreich! Alles Liebe für Sie, Talina
  3. 06. September 2021
    Sie schreiben: "Der fertige Joghurt kann als Starter für die weitere Herstellung dienen". Wie genau geht das a) ohne Joghurtbereiter und b) mit Joghurtbereiter?
    agffm
    06. September 2021
    Hallo! Die Zubereitung aus fertigem Joghurt funktioniert genau so, wie für die beiden Zubereitungsmöglichkeiten beschrieben, nur dass ein Teil des fertigen Joghurts als Starter verwendet wird. Es handelt sich in diesem Falle um die ganz traditionelle Art, Naturjoghurt zuzubereiten. Sie finden dazu zahlreiche Anleitungen im Internet. Mit der Zeit kann das Ergebnis allerdings weniger fest und wohlschmeckend ausfallen, da sich die Zusammensetzung der Bakterien zuhause oft verschiebt. Beste Grüße, André Götz, Wellness-Drinks
  4. 06. September 2021
    1) Warum soll H-Milch verwendet werden? 2) Kann auch frische Vollmich verwendet werden?
    agffm
    06. September 2021
    Hallo! Bei Fermentationsprozessen mit lebenden Bakterienkulturen ist die Verwendung von H-Milch am sichersten, um ein einwandfreies Ergebnis zu erhalten, weil hier die Keimbelastung am geringsten ist. Frische Vollmilch kann ebenfalls verwendet werden, Rohmilch sollte man aber unbedingt vor der Nutzung kurz aufkochen. Beste Grüße, André Götz, Wellness-Drinks
  5. 03. Mai 2021
    Handelt es sich hierbei um lebende Bakterien?
    agffm
    03. Mai 2021
    Hallo! Ja, bei den Bulgarischen Joghurtkulturen handelt es sich nicht um ein Ferment (um einmalig die Milch in Joghurt zu verwandeln), sondern um echte lebende Joghurt-Bakterien, die mit der Milch aktiviert werden und sich dann vital weiter vermehren. Den entstandenen Joghurt kann man also immer weiter als Starter für den nächsten Ansatz verwenden! Viele Grüße vom Wellness-Drinks-Team
  1. 31. März 2020
    Hallo :) klappt das auch mit milch alternativen? Soja, Hafer...
    agffm
    31. März 2020
    Hallo Tonja! Für echte Joghurtkulturen sind Kuh-, Schafs- und Ziegenmilch immer noch am besten geeignet. Bei veganen Produkten, wie Hafer-, Soja-, Reis-, Kokos- oder Mandelmilch, ist es leider etwas schwieriger. Die Joghurtkultur lässt sich zwar einmalig damit ansetzen. Das angesäuerte Ergebnis ist dann aber eher eine Art Dickmilch, kein echter Bulgarischer Joghurt. Auch kann man die Kultur dann nicht unendlich zur weiteren Herstellung verwenden, weil dafür nicht mehr genügend lebende Bakterien vorhanden sind. Die enthaltene Lactobacillus bulgaricus-Kultur lebt nun einmal von echtem Milchzucker, den sie am liebsten verstoffwechselt. Viele Grüße vom Wellness-Drinks-Team!

Frage zum Produkt

Bitte hier anmelden, um eine Frage zu stellen.