Zoom Vergrößern
  • Häkelmütze Greenbean - mörtel.mütze
  • Häkelmütze Greenbean - mörtel.mütze
  • Häkelmütze Greenbean - mörtel.mütze
  • Häkelmütze Greenbean - mörtel.mütze
  • Häkelmütze Greenbean - mörtel.mütze

Häkelmütze Greenbean

Handmade Häkelmütze aus Merinowolle von mörtel.mütze
0 5 0

Jetzt bewerten!


  1. Farbe:
    Hellgrün
  2. Größe:
    XS 52-54

31,90 €

inkl. MwSt. (soweit erhoben)
+ 3,90 € Versand (DE)

Großbestellung / Firmenkunden

Versandfertig in 3-5 Tagen.

Versand (Deutschland): 3,90 €

Versandkostenfrei ab (Deutschland): 1.000,00 €

Verkauf und Versand durch:
mörtel.mütze

Widerrufsbelehrung

AGB

Impressum

Produktbeschreibung

Die Häkelmütze „Greenbean“ aus Bio-Merinowolle ist eine beanie, engl. bean = Bohne und beidseitig tragbar. Sie zeigt ein lockeres Stäbchenmuster und kann dadurch sowohl im Frühling/Sommer als auch im Herbst/Winter getragen werden. Das Bündchen ist in festen Maschen gearbeitet und die Zierkante mit Krebsmaschen umhäkelt.

„Greenbean“ liegt gut am Kopf und gibt natürlicherweise beim Tragen etwas nach. Vom Label mörtel.mütze zeigt sich am Mützenrand je nach getragener Außenseite vorwitzig das Wort "mörtel" oder "mütze".

Durch die Naturbelassenheit ist die Merinowolle fühlbar fester und doch weich. Sie enthält winzige Strohhälmchen. Das macht den besonderen Charme der mörtel.mütze aus. Nach der Wäsche geht das Garn etwas auf und wird flauschiger. „Greenbean“ ist ca. 27 cm lang und absolut cool.

Passend zur mörtel.mütze kannst du nun den mörtel bohnenkaffeetassenwärmer bestellen (siehe Foto).

Material: 100% Bio-Merinowolle (kbT)
Waschempfehlung: Handwäsche / 30 Grad schonend

Material

100% Wolle

MPN: 007

  • Rohstoffe aus Bioanbau

    100% Bio Merinowolle. Die Wolle stammt aus kontrolliert biologischer Tierhaltung von der Schäfereigenossenschaft Finkhof aus Bad Wurzach. Der Finkhof ist Bioland-Mitglied. Bioland-Mitglieder sind verpflichtet, nach den Richtlinien der kontrolliert biologischen Tierhaltung (kbT) zu arbeiten. Neben der artgerechten Haltung der Schafe müssen auch Futtermittel und Einstreu aus kontrolliert biologischem Anbau stammen.

  • Made in Germany

    Die Wolle kommt aus Bad Wurzach in Süddeutschland und wird in Despetal-Nienstedt in Norddeutschland (am nördlichen Jakobsweg) zu Mützen verhäkelt.

  • Ressourcenschonend

    In größeren Zusammenhängen gedacht, geht es dem Wollproduzenten des Finkhofs und mörtel.mütze darum, eine intakte Umwelt zu erhalten und mit Rohstoffen und Energieressourcen so schonend wie möglich umzugehen.

  • Schadstoffreduzierte Herstellung

    Synthetische Färbung der farbigen Wolle. Aufgrund der guten Wasserqualität bei der Textilfärberei des Finkhofs wird neben den Farbstoffen nur Kochsalz und Essigsäure in geringen Mengen zum Färben benötigt. Ein seifenähnliches Hilfsmittel in geringer Dosierung bindet das Wollfett ein und sorgt für gleichmäßige und dauerhafte Farben. Die Farbstoffe sind umweltschonend und hautverträglich und entsprechen den strengen Richtlinien des IVN (Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft e.V.) Dadurch sind viele bedenkliche Substanzen, wie z.B. Schwermetalle oder Azofarbstoffe von vornherein ausgeschlossen.
    Anders als bei der Pflanzenfärbung werden die Farbstoffe durch die chemische Färbung fast restlos von der Wollfaser aufgenommen. Die Belastung des Abwassers ist daher sehr gering und auch der Wasserverbrauch beim Spülen der Garne ist sehr reduziert.


Meinungen zu diesem Produkt

Sie haben bereits ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

    Bewerten Sie das Produkt: